Chili Gewürzmischung - ProErnährung // Ernährungsberaterin, Diätologin in Linz und St. Martin im Mühlkreis
Zur Übersicht

Chili Gewürzmischung

Von Andrea, September 28, 2018

Ich experimentiere gerne mit Gewürzen und habe meinen Vorrat an getrockneten Chilis wieder aufgestockt. Im Winter finde ich eine leichte Chili-Note nicht nur geschmacklich sehr gut, sie bringt auch Wärme in den Körper. Das kann ich immer brauchen.

Ich habe keine eigenen Chilis angebaut, sondern durfte in Mamas Glashaus etwas stöbern (durfte ich doch oder Mama? 😉

Der fünffärbige Chinese hats mir dann angetan.

Ich trockne die Chilischoten und verwende sie dann als Solitär oder mische sie in Salz oder schärfe auch mal mein Rapsöl damit. Letztes Jahr habe ich die Schoten auf Fäden aufgezogen und an einem dunklen Ort getrocknet. Das hat nur teilweise funktioniert – ich hatte mit Schimmelbildung zu kämpfen. Darum hab ich heuer im Ofen getrocknet.

Chili_messer
  • Bevor ich beginne ziehe ich Einweghandschuhe an. Je schärfer das Exemplar um so wichtiger! Und bitte…auch wenns im Gesicht mal juckt…greift nicht hin…das brennt einfach furchtbar 😉
  • Zur Vorbereitung wasche ich die Schoten und trockne sie ganz vorsichtig ab.
Chilis_schneiden
  • Dann entferne ich Stiehl und Kelch. Man muss die Kerne nicht entfernen – das Trocknen geht aber viel schneller wenn der Kelch weg ist und die Chilis sind dann milder.
Chilis_backofen
  • Ich lege die Chilistreifen auf ein Blech mit Backpapier und trockne sie bei ca. 70-80°C Umluft. Ich öffne immer wieder die Tür um Feuchtigkeit abziehen zu lassen oder klemme einen Holzlöffel in den Türspalt. Der Chilidampf der dabei entsteht kann sehr scharf sein – achte auf gute Lüftung!!!
  • Die Schotenstreifen benötigen Platz damit alles gut abtrocknen kann, nicht zu eng legen.
  • Nach einer Weile Streifen drehen und weiter trocknen lassen.
  • Die Dauer anzugeben ist schwer, kommt auf die dicke der Streifen an.  Ca. 2 Stunden haben meine kleinen Streifen gebraucht!

Wenn alle Streifen trocken und ausgekühlt sind, fülle ich sie in kleine Gläser ab.  Bevor ich Gerichte damit würze zerreibe ich die Streifen etwas um das Aroma zu intensivieren (aber auch hier darauf achten, dass du danach nicht ins Auge oder so greifst…)

Nach dem Trocknen kannst du die Chili zerkleinern und in Salz-Kräutermischungen geben (Achte beim Zerkleinern wieder darauf, dass du die feinen Chili-Staub-Partikel nicht einatmest) oder du kombinierst verschiedene Kräuter des Südens damit. z.B. Oregano, Rosmarin, Basilikum….In schöne kleine Gläser abgefüllt, ist das ein feines Geschenk für Familie und Freunde.