Buchrezension Wildkräuter

Wildkräuter vor deiner Haustür

Die Autorin und Kräuterpädagogin Marion Reinhardt verspricht uns:“ Wildkräutersuche kann so einfach sein!“ Mit Hilfe ihres neuen Buchs „Wildkräuter vor deiner Haustür“ aus dem Ars Vivendi Verlag, kann ich ihr getrost zustimmen. Ich habe den Vorteil, am Land zu wohnen und vor meiner Haustüre bereits Wiesen und Wälder zu haben. Doch wer gewillt ist, die Natur zu entdecken, hat mit diesem Buch einen treuen Begleiter.

Was bietet das Buch Wildkräuter?

Cover Wildkräuter von Marion Reinhardt
Cover Wildkräuter von Marion Reinhardt

Bereits beim ersten Durchblättern fiel mir auf, dass das Buch sehr strukturiert ist. Jedoch nicht den „Charme“ einer reinen Auflistung hat, sondern mit liebevollen Details und vor allem wunderschönenen Bildern punkten kann.

Die  Kräuter sind nach Saison sortiert. Das erleichtert das Finden in der jeweiligen Jahreszeit. Gerade für ungeübte Sammler:innen wird das Aufspüren und Bestimmen so viel einfacher.

Doch mit dem Bestimmen und Sammeln beschäftigt sich nur der erste Teil des Buches. Nach dem Kräutersammeln beginnt die Verarbeitung. Man findet im Buch 36 Kräuter und dazu passende Küchen- und Heilrezepte für die Verarbeitung von Blättern, Blüten, Wurzeln oder Beeren.

Aufbau des Buches Wildkräuter

Inhaltsverzeichnis Wildkräuter
Foto Schafgarbe, Buch Wildkräuter

Neben einem allgemeinen Inhaltsverzeichnis findet man pro Jahreszeit eine Untergruppierung mit den jeweiligen Kräutern und Rezepten. 

Frühling - Inhaltsverzeichnis von Wildkräuter

Viele der beschriebenen Kräuter findet man direkt in der Haustür oder hat sie bis vor Kurzem noch als Unkraut verschmäht und entsorgt. 

Doch Gundermann und Sauerampfer müssen nicht zwingend auf den Kompost. Wie wärs wenn wir sie einfach essen? 😉 

Das folgende Beispiel zeigt, wie das Buch im Detail aufgebaut ist. Im Beispiel „Bärlauch“ sieht man, dass zuerst viele Infos zur Pflanze gezeigt werden. Standort, Kennzeichen, Inhaltsstoffe und Geschmack, Verwendung in der Küche usw.  Dann folgen verschiedene Rezepturen.

Auch Naturheilmittel können Nebenwirkungen oder auch Wechselwirkungen mit Medikamenten haben. Im Zweifelsfalle mit dem Arzt/der Ärztin besprechen!

Neben dem Hardcover-Buch findet man zusätzlich ein kleines Booklet für die Hosentasche. Das kann man wunderbar zum Spazierengehen mitnehmen und die Fundstücke damit bestimmen!

Auch die Fotos muss man erwähnen! Valerie Hammacher hat Kräuter und Rezepte so liebevoll in Szene gesetzt. Es ist einfach herrlich das Buch anzuschauen!

Praxistest

Für meinen Praxistest habe ich mir eine Kindheitserinnerung auf das Teller geholt. Ich habe mit meiner Schwester manchmal Schafgarbentee gekocht und eifrig an meine „kranken“ Spielkameraden verteilt. Die Pflanze ist vielseitig einsetzbar und wächst bei uns am Rand von vielen Wiesen und Wegen.

Wir haben uns für ein spontanes „Schafgarben-Menü“ zum Abendessen entschieden. Nach dem Sammeln machten wir daraus Weckerl (Brötchen) und einen pikanten Topfenaufstrich. 

Der Aufwand war sehr gering, der Geschmack war toll und den Kindern hat gefallen, dass wir vorher die Zutaten erst sammeln durften/mussten. 

rosa Schafgarbe
rosa Schafgarbe
Schafgarbenweckerl mit Aufstrich
Schafgarbenweckerl mit Aufstrich, Foto Andrea Kasper-Füchsl

Fazit Buch Wildkräuter

Beim Studium dieses Buches erinnerte ich mich an sehr viele Dinge, die uns Oma oder Mama beigebracht hatten. Ich habe wieder viel gelernt und vor allem auch ein paar nette Ideen für „wilde Mitbringsel“ gesammelt. Hier mein Fazit zum Buch:

  • Das Buch ist umfassend und sehr gut aufgebaut. Nach dem ersten Durchlesen eignet es sich wunderbar als Nachschlagewerk.
  • Ich liebe Struktur in Büchern. Man findet schnell was man sucht, wird aber durch den liebevollen Stil nicht abgehalten, gleich weiterzulesen.
  • Die Fotos sind einfach ein Traum, sie haben einen wunderbaren, durchgängigen Stil, der einlädt sofort auszuprobieren, was man gelesen hat!
  • So manche Zutat im Rezept habe ich normalerweise nicht zuhause bzw. verwende ich aus ernährungswissenschaftlichen oder ökologischen Gründen nicht so gerne. Da suche ich lieber nach Alternativen.
  • Im Buch findet man zu jedem Kraut auch eine Herleitung und Beschreibung. Mich haben die Geschichten aus den längst vergangenen Zeiten sehr interessiert. Früher war so manches Hausmittel wahre Hexenkunst. 
  • Vielen Kräutern werden starke Heilwirkungen nachgesagt. Nicht umsonst basieren viele Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel auf Pflanzen. Wenn ihr bereits Medikamente einnehmt, solltet ihr zusätzliche Maßnahmen mit eurem Arzt bzw. einer kräuterkundigen Diätologin besprechen.
  • Sehr sinnvoll und ein tolles Goodie ist das kleine Booklet zum Buch. Perfekt für die Kräuterwanderung. 
  • Wer sich für Kräuter und Kräuteranwendungen interessiert, hat sicherlich große Freude an diesem Buch. Für eine Anfängerin wie mich, bietet es die richtige Mischung an Infos und Rezepten. 
Das Buch wird in meinem Bücherregal Platz nehmen. In den verschiedenen Jahreszeiten werde ich es bestimmt immer wieder zur Hand nehmen. Sehr gelungen und meiner Meinung nach empfehlenswert.

Mir wurde ein Exemplar für die Rezension zur Verfügung gestellt. Es wurde jedoch keine Rezension beauftragt oder dafür bezahlt.
Cover Wildkräuter von Marion Reinhardt
Cover Wildkräuter von Marion Reinhardt

Wildkräuter vor deiner Haustür

Sammeln, kochen und genießen
Marion Reinhardt 
Mit Fotos von Valerie Hammacher

Ars Vivendi Verlag

ISBN 978-3-7472-0345-3
1. Auflage
263 Seiten, Hardcover

Noch mehr zum Thema

Gesunde Rezepte

Gesundheit auf Rezept auf dem Tablet in der Küche

Rezepte & Newsletter

Fast geschafft!

Bestätige bitte deine Anmeldung noch in der Mail in deinem Posteingang
(SPAM Ordner überprüfen)


Liebe Grüße
Andrea

andrea-kasper-fuechsl