Zur Übersicht

Buchrezension Vegan low budget

Von Andrea, 19. Dezember 2020

Warum ich in letzter Zeit gleich zwei vegane Bücher rezensiere? Weil ich vegane Küche als wahnsinnige Bereicherung unseres Speiseplans sehe. In unserer Zeit, in der wir unseren Fleischkonsum überdenken müssen, braucht es Input, wie wir uns ohne Tierprodukte ernähren können.

Diesen Input schaue ich mir näher an, koche immer aus den Büchern und bewerte dann Rezeptauswahl, Aufbau, Gelingsicherheit und auch, ob ich ernährungswissenschaftlich etwas anders machen würde. Der folgende Bericht ist daher meine Sicht der Dinge.

Vegan low budget – Großer Geschmack zum kleinen Preis

(Niko Rittenau & Sebastian Copien)

Cover vegan low budget

Das Buch hat bereits einen sehr bekannten Vorgänge, „Vegan Klischee Ade! Das Kochbuch“ ziert bereits mein Kochbuchregal und ist eine ernährungswissenschaftliche Bereichung.

Über die Autoren

Niko Rittenau ist mittlerweile DER vegane Ernährungsberater in Deutschland. Der gebürtige Österreicher studierte Ernährungsberatung, Mikronährstofftherapie und Regulationsmedizin. Vor seinem Studium hat er eine Ausbildung zum Koch gemacht. Er ist als Speaker zum Thema vegane Ernährung bekannt und vermittelt das Thema Ernährung praxisnah und evidenzbasiert.

Sebastian Copien ist veganer Profikoch, Kochlehrer und Autor von 6 Kochbüchern. Er vermittelt in seinen Seminaren die Einfachheit und Freude des bewussten Kochens. Sein Spezialgebiet ist die neue pflanzliche Küche.

Worum gehts in Vegan low budget?

Die beiden Autoren zeigen, dass eine vegane Ernährung auch für kleine Geldbeutel machbar ist. Für unter 5 Euro am Tag bringen sie überraschend schmackhafte Gerichte auf den Tisch, die gleichzeitig rein pflanzlich und gesund sind.

Rezeptübersicht vegan low budget
Rezeptauszug aus Buch Vegan low buget, Niko Rittenau & Sebastian Copien

Wie ist das Buch aufgebaut?

Im ersten Teil des Buches findet man die Theorie. Auf 65 Seiten erfährt man unglaublich viele Details über die vegane Ernährung. Wer das Vorgänger Buch kennt, weiß wie informativ und wertvoll dies ist. Als Diätologin schätze ich die evidenzbasierten Infos im Buch. Es liest sich so wie ein Vortrag von Niko. Lebendig und informativ.

Dann folgen die Rezepte. Sie sind aufgeteilt in: Gewürzzubereitungen, Frühstücksknaller, Mehr als Salat, Mehr als Suppe und Eintopf, auf die Hand, Gemüse als Star, alles aus dem Ofen, alles aus der Pfanne, deftige Klassiker rein pflanzlich, Proteinpower selbst gemacht.

Ein Rezeptregister (alphabetische Auflistung der Gerichte) und die Quellenangaben runden das Buch ab.

Praxistest

Ich habe bereits einige Gerichte aus dem Buch gekocht. Alles hat gut geklappt, Zeitangaben und Portionsgrößen war genau passend.

Smoothie, Rezept aus Vegan low budget. Coole Farbe oder? Kommt von den Waldheidelbeeren aus dem Böhmerwald.

Diese Bällchen sind so was von gut! Ich hab die Bällchen zum Sugo und einer Portion Reis gegessen. Damit die Bällchen so knusprig blieben, hab ich sie nicht alle ins Sugo gelegt.

Rezept Ricottabällchen aus Tofu, Sugo hab ich abgewandelt und Dip hatte ich noch vorrätig 😉

Fazit Buchrezension Vegan low budget

  • Gleich beim ersten Mal durchblättern viel mir der veränderte Stil gegenüber dem Buch „Vegan Klischee Ade! das Kochbuch“ auf. Es spricht mich persönlich viel mehr an. Die grafische Aufarbeitung ist sehr ansprechend gemacht. Sie helfen die vielen Informationen gut aufnehmen zu können.
  • Der Aufbau der Rezepte ist übersichtlich und die vielen Tipps direkt im Rezept einfach genial!
  • Die Rezeptfotos (für mich immer sehr wichtig) sind gustiös, machen Lust auf das Gericht, sind aber nicht übertrieben. Macht Lust aufs Kochen. (Matthias Hoffmann, Hansi Heckmair)
  • Ich liebe den Rezeptteil mit den Gewürzpasten. Das hilft im späteren Verlauf Zeit zu sparen und bringt unglaublichen Geschmack.
  • Die Rezepte sind mit Zubereitungszeit und Backzeit/Garzeit/Ruhezeit versehen. So kann man vorab gut planen.
  • Da ich selbst sehr viel vegetarisch und vegan koche, habe ich viele der Zutaten bereits zuhause bzw. habe Bezugsquellen. Manche spezielle Zutaten sind für mich (lebe am Land) schwerer zu organisieren. Ich war positiv überrascht, dass ich das meiste Vorort beziehen kann!
  • Ich hätt mir noch eine Nährwertberechnung dazu gewünscht. Zum Einschätzen der Eiweißmenge wäre das manche Person sicher nützlich.

Niko und Sebastian machen die vegane Ernährung sympathisch. Man bekommt Lust auf Pflanzenküche und hat mit dem Buch ein Instrument, dass nicht nur Rezepte sondern auch viele Infos zum Thema Veganismus liefert. Eine Empfehlung für alle gesundheitsbewussten Menschen!

Cover vegan low budget

Buch Daten
ISBN 978-3-95453-202-5
20,60 EUR, 256 Seiten
Text: Niko Rittenau
Rezepte: Sebastian Copien
Fotografie: Matthias Hoffmann, Hansi Heckmair

Unbeauftragte Buchrezension. Buchexemplar wurde mir elektronisch für die Rezension zur Verfügung gestellt.

Quellen:
Website von Niko Rittenau https://www.nikorittenau.com/
Buch Vegan Klischee Ade!
Buch Vegan Low budget
Website Sebastian Copien https://sebastian-copien.de/

Noch mehr zum Thema vegane Ernährung

Print Friendly, PDF & Email