Zur Übersicht

Buchrezension „Immer wieder vegan“

Von Andrea, 5. Dezember 2020

Dieser Beitrag ist meine Buchrezension zum neuen Kochbuch „Immer wieder vegan“ von Katharina Seiser aus dem Brandstätter Verlag.

Die Bestsellerautorin und Kulinarik Journalistin Katharina Seiser stammt aus OÖ, lebt und kocht in Wien und hat bereits viele Kochbücher (z.B. Immer schon vegan) geschrieben. Ich wollte dieses Buch unbedingt rezensieren, weil ich Frau Seiser bei einer Buchpräsentation kurz kennen gelernt habe. Ihre Hingabe zu Lebensmitteln und gutem Essen sowie Ihre Genauigkeit weckten mein Interesse.

Buchcover Immer wieder vegan
Cover Kochbuch „Immer wieder vegan“ Katharina Seiser, Brandstätter Verlag

Was findet man in diesem Buch?

Gerichte die schmecken, die immer schon vegan waren und 100% frei von Ersatzprodukten und Imitaten sind.

Inhaltsverzeichnis Immer wieder vegan
Inhaltsverzeichnis von Buch „Immer wieder vegan“ Katharina Seiser

„Die Bestsellerautorin und Kulinarik- Journalistin taucht mit fast schon wissenschaftlicher Akribie und ihrem lexikalischen Wissen erneut tief ein in die Kochtradition aus über 30 Ländern.“

Pressetext, Brandsätter Verlag

Ich habe dieses Buch innerhalb 2 Tagen komplett gelesen, drei Gerichte daraus gekocht, geschmunzelt, gestaunt und hab es nun in meinem Kochbuchregal vorne einsortiert. Meine Beschreibung fällt dieses Mal etwas länger aus, weil es viel zu berichten gibt.

Geschmunzelt hab ich übrigens, weil durch Anekdoten aus dem Leben von Fr. Seiser das jeweilige Gericht einfach noch mehr Charakter bekommt ->Siehe S. 72. Panzanella 😉

Das Buch ist nur auf den ersten Blick „nur“ ein Kochbuch. Es ist aber noch viel mehr. Eine Sammlung an Lebensmittelwissen, praktischen Einblicken in die Küche von Fr. Seiser und es zeigt ganz nebenbei, wie vielfältig und aromatisch die vegane Küche ist.

Ein Buch „nur“ für Veganer*innen?

Mir gefällt der Gedanke, dass nicht nur Veganer*innen ohne tierische Produkte kochen, sondern wir alle die Vorzüge und den Geschmack der Pflanzenküche besser kennen lernen.

„Ich bin weder Veganerin noch Vegetarierin. Aber ich bin überzeugt davon, dass jede Mahlzeit ohne Tier eine sinnvolle ist, vorausgesetzt, sie schmeckt richtig gut.“

Katharina Seiser, Autorin

Lauch, Rote Rüben, Spinataufstrich immer wieder vegan
Rezeptauszug Leseprobe aus dem Buch „Immer wieder vegan“ von Katharina Seiser, Brandstätter Verlag

Wie ist das Buch „Immer wieder vegan“ aufgebaut?

Die 58 Rezepte sind nach Saison geordnet. Jede Saison enthält Frühstücksideen, kalte, warme und süße Speisen. Dieser Aufbau überzeugt mich als Diätologin total. Geschmack und nachhaltiger Lebensmittelumgang kann nur dann funktionieren, wenn wir Obst und Gemüse verwenden, das reif ist.

Am Anfang des Buches befindet sich ein ausführlicher Teil zum Thema „Pflanzliche Speisekammer“ inkl. Beschreibung dieser. So liest man über Lebensmittel und deren Einkauf, Lagerung und Verwendung. Bereits hier bekommt man einen Eindruck über das große Lebensmittelwissen von Frau Seiser. Sie legt großen Wert auf ein detailliertes Rezeptregister. Dies unterstützt das saisonale Kochen noch mehr.

Praxistest

Ich habe drei Gerichte aus dem Buch nachgekocht. Die Rezepte funktionieren einwandfrei und schmecken herrlich. Man findet im Buch auch Symbole für schnelle Küche (bis 30min auf dem Tisch) und für Gerichte die auch mit wenig Kochübung gelingen.

Tahin Schnecken
Tahin Schnecken nach einem Rezept aus Immer wieder vegan

Fazit Buchrezension „Immer wieder vegan“

  • Perfekt finde ich den saisonalen Aufbau des Buchs
  • Die Rezepte sind gut strukturiert, funktionieren und schmecken.
  • Für mich als Person die in der Peripherie lebt und kocht, ist das Beschaffen von so mancher Zutat sehr schwer. Wenn ein Kochbuch Rezepte aus über 30 Ländern beinhaltet, dann muss man damit aber rechnen, ja es ist natürlich gewollt. Ich habe damit keine Probleme, wer mich kennt weiß, dass ich ohnehin jedes Rezept irgendwie abändere 😉 Sei es aus saisonalen Gründen oder weil ich gewisse Zutaten eben nicht zuhause habe oder ohne großen Aufwand bekomme. Es sei nur erwähnt.
  • Das Buch ist lehrreich und geschmackvoll zugleich. Das führt bei manchen Rezepten zu viel Text. Kochanfänger könnte das überfordern. Wer es schätzen lernt, kann aber viel Wissen daraus ziehen.
  • Als Diätologin ist mir auch eine ernährungswissenschaftliche Beurteilung sehr wichtig. Man findet in diesem Buch hochwertige Zutaten, den Hinweis auf BIO Lebensmittel und bekommt Tipps wo man diese kaufen kann. Ich habe nur wenige Punkte gefunden, die ich nicht 100% unterstützen würde.
    • z.B. Empfehlung naturbelassenes Steinsalz -> Die Empfehlungen lauten jodiertes Salz, weil wir in einem Jodmangelgebiet leben.
    • Sonnenblumenöl (auch wenn BIO) würde ich zugunsten der Fettsäuren Zusammensetzung mit Rapsöl austauschen.
  • Die Rezeptfotos sind reduziert auf das Gericht selbst, ohne Schnickschnack und nutzen das Spiel von Licht und Schatten (Vanessa Maas)
  • Sehr professionell finde ich auch die Literaturangaben. Das sieht man nicht oft in Kochbüchern.

Ich musste übrigens schmunzeln als ich im Buch gelesen habe, dass Frau Seiser der Meinung ist, dass sich der Kauf eines Kochbuchs ausgezahlt hat, wenn man nur ein Gericht so gut findet, dass man es regelmäßig zubereitet. Das empfinde ich persönlich auch, ihr müsst aber in diesem Buch keine Angst haben, nur ein solches Rezept zu finden…


Buchdaten:
Immer wieder vegan
Das Beste der traditionellen pflanzlichen Küche aus aller Welt
Autorin: Katharina Seiser
Fotografien: Vanessa Maas
ISBN 987-3-7106-0462-1
28 Euro, 176 Seiten
Brandstätter Verlag

Buchcover Immer wieder vegan

Buchdaten:
Immer wieder vegan
Das Beste der traditionellen pflanzlichen Küche aus aller Welt
Autorin: Katharina Seiser
Fotografien: Vanessa Maas
ISBN 987-3-7106-0462-1
28 Euro, 176 Seiten
Brandstätter Verlag

Das Buch ist sowohl im Handel, als auch direkt beim Brandstätter Verlag als auch auf der Website von Fr. Seiser erhältlich.

Hinweis: Ich wurde nicht beauftragt eine Rezension dieses Produktes abzugeben. Rezensionsexemplar wurde zur Verfügung gestellt.

Du hast Lust auf vegane Rezepte bekommen, dann wirst du auch hier fündig:

Print Friendly, PDF & Email