Zur Übersicht

Buchrezension Rezepte für eine gute Zeit

Von Andrea, 18. März 2021

Rezepte für eine gute Zeit ist ein Buch von Melanie Zechmeister und Elisabeth Unger aus dem Löwenzahnverlag. Melanie ist vielen von uns bereits durch ihren Blog „Das Mundwerk“ bekannt.

„Das Buch handelt von der Rückkehr zur Natur und den Erfahrungen, die wir selbst in diesem Prozess gemacht haben. „

Melanie & Elisabeth

Die Autorinnen Melanie & Elisabeth

Melanies Leidenschaft für die Natur und die Lebensmittel wurde bereits in Ihrer Kindheit geprägt. Heute hat sie einen erfolgreichen Foodblog und eine regionale Kochwerkstatt. Sie liebt es wenn Dinge einfach und authentisch sind.

Elisabeths backt nun seit 19 Jahren Vollkornbrot in ihrer Naturbackstube. Sie gibt Brotbackworkshops und liebt es altes Wissen zu entdecken und auch weiterzugeben. Ihr Mann kultiviert alte Getreidesorten und so entstehen wahre Raritätenbrote.

Aufbau des Buches Rezepte für eine gute Zeit

Das Buch ist mit 328 Seiten sehr umfangreich. Der Schreibstil ist angenehm, begeisternd für die Natur, manchmal schwärmerisch. Ich fühlte mich beim ersten Durchblättern etwas erschlagen aufgrund der vielen verschiedenen Inhalte.

Inhaltsverzeichnis Rezepte für eine gute Zeit
Auszug aus der Leseprobe (Inhaltsverzeichnis 1)

Die Vielfalt der Themen ist gleichzeitig auch ein Thema mit dem ich nicht so wirklich warm wurde. Es sind so viele Kapitel enthalten, die locker ein zweites Buch gefüllt hätten. Für mich ging hin und wieder der Faden verloren.

Inhaltsverzeichnis Rezepte für eine gute Zeit 2
Auszug aus der Leseprobe (Inhaltsverzeichnis 2)

Super finde ich die Vielfalt an Vollkorn-Rezepten. Das ist selten in Kochbüchern! Auch die Auswahl der Rezepte fand ich spannend, vom regionalen Buchweizensterz bis zur Kurkuma-Paste.

Inhaltsverzeichnis Rezepte für eine gute Zeit 3
Auszug aus der Leseprobe (Inhaltsverzeichnis 3)

Der Praxistest

Ich habe mir zwei Rezepte zum Test ausgewählt. Eine Apfelgalette und eine Sauerteigbrot. Ich liebe das Brot backen und deshalb kam mir das sehr entgegen.

Rezept Apfelgalette S 276
Rezept Apfelgalette aus Rezepte für eine gute Zeit

Von der Apfelgalette war ich so überhaupt nicht begeistert. Es lag am Teig, der war mir mit 1 EL Zucker zu fade und die Verarbeitung hat mich echt Nerven gekostet. Der Teig war bröselig und hat sich nicht sehr kooperativ gezeigt. Eine zweite Chance würde ich in diesem Falle nicht gewähren.

Rezept Apfelgaltette, angeschnitten

Die Anleitung für das klassische Bauernbrot war meiner Meinung nach gut und ausreichend. Ich habe allerdings eine vorgeschlagene Alternative zu Rotweizenvollkornmehl, das Dinkelvollkornmehl für das Rezept verwendet. Es ist mir ganz gut gelungen. Die Krume war sehr dicht, das könnte aber auch an meiner Teigführung gelegen haben.

Rezept klassiches Bauernbrot

Fazit „Rezepte für eine gute Zeit“

  • Die Autorinnen bringen ihre Leidenschaft für das Thema perfekt ins Buch ein.
  • Die Fotos sind ansprechend, ohne Schnick-Schnack. Nicht jedes Rezept hat ein Foto. Das hätte ich mir fürs Gusto holen einfach gewünscht.
  • Die Themenauswahl war mir zu umfangreich. Würde ich den Blog von Melanie nicht schon länger verfolgen, hätte ich den Hintergrund dazu nicht verstanden. z.B. geht es von Koch- und Backtipps über zur Bastelanleitung einer Heugirlande.
Rezept Kürbis Süßkartoffel-Hirse Auflauf
Auszug aus der Leseprobe – Rezept Kürbis Süßkartoffel-Hirse Auflauf
  • Die vollwertigen Rezepte lassen mein Diätologinnen Herz höher schlagen. Ich fand es sehr praxisnah Alternative Getreidesorten in manchen Rezepten anzubieten.
  • Es hat sich ein kleiner Fehler in der Bezeichnung der Pflanzendrinks eingeschlichen. Seit 2017 heißt es nun Pflanzendrink nicht Pflanzenmilch. z.B. Sojadrink nicht Sojamilch.
  • Das Integrieren der Brotrezepte (mit Sauerteig oder Hefe) hat mich gewundert. Spricht dies doch eine ganz spezielle Käuferschicht an. Es ist eine schöne Bereicherung. Wenn ich noch nie mit Sauerteig gebacken hätte, wäre es deutlich schwieriger gewesen. Das Thema Sauerteig benötigt oft eine intensive Auseinandersetzung.
  • Die Rezeptauswahl im Allgemeinen lässt sich schwer definieren. Traditionelle Gerichte wie gesottener Topfenstrudel, aber auch moderne Rezepte wie Schoko-Rotweizen-Aufstrich hält das Buch bereit.
  • Ein Buch mit wertvollen Anregungen wie man mit der Natur leben und genießen kann.

Melanie Zechmeister, Elisabeth Unger

Rezepte für eine gute Zeit

Ernten.Kochen.Teilen

ISBN 978-3-7066-2668-2

Löwenzahnverlag

Rezensionsexemplar wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Für mich hat das Buch die Lust auf die neue Gartensaison geweckt.

Noch mehr rezensierte Kochbücher

Print Friendly, PDF & Email