Anleitung zum Sprossen ziehen - ProErnährung // Ernährungsberaterin, Diätologin in Linz und St. Martin im Mühlkreis
Zur Übersicht

Anleitung zum Sprossen ziehen

Von Andrea, 30. April 2020

Sprossen ziehen ist besonders in der kalten Jahreszeit ein Gewinn für unseren Speiseplan. Sie versorgen uns mit hochwertigem Protein, sind leicht verdauulich und eine Quelle für Mineralstoffen, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen. Damit der Genuss auch wirklich gesund ist, sollte man ein paar Dinge beachten.

Die folgende Anleitung ist für Neustarter in der Sprossen-Szene. Keimsprossen selbst ziehen ist sehr einfach und man benötigt grundsätzlich kein Profiequipement dafür.

Hochwertige Samensorten sind für den Erfolg wichtig. Ich bevorzuge BIO Qualität und habe damit immer eine sehr gute Ausbeute.

Wenn du dir für deinen ersten Sprossen Versuch kein Keimglas kaufen möchtest, kannst du dir das Starterset auch selbst basteln. Du brauchst dazu ein sauberes Gurkenglas (oder ein ähnliches Glas mit schön großer Öffnung), ein Gummiringerl und ein Stück Tüll. Die Maschengröße soll kleiner als die Samengröße sein.

Welche Samen eignen sich?

Du kannst Samen, Kerne und Körner von essbaren Pflanzen keimen. NICHT geeignet jedoch sind Samen von Pfefferonies, Paprika, Kartoffeln, Tomaten. Sie enthalten viel Solanin und sind ungenießbar.

Bevor du nun dein Saatgut für den Garten fürs Keimen verwendest, beachte, dass dies oft vorbehandelt ist. Also ist es am Besten Samen für die Sprossenzucht in BIO Qualität zu kaufen. Du findest sie meist im gut sortierten Einzelhandel, Bioladen usw.

Für mein Beispiel habe ich zwei verschiedene Samensorten gewählt. Am linken Bild sieht man einen BIO Keimmix bestehend aus Linsen, Senf und Bockshornkleesamen und am rechten Bild seht ihr Rosenkleesamen.



Nicht alle Samen eigenen sich fürs Sprossenglas. z.B. jene Samen die Schleim bilden wie Kresse und Rucola. Diese möchten ab dem zweiten Tag nur mehr besprenkelt werden und gedeihen Schalen sehr gut.

Mein Kresseboot. In die Schale füllt man täglich morgens und abends frisches Wasser. Nach ein paar Tagen sind die Kressewurzeln so lange, dass sie ins Wasser hängen. Sehr praktisch und leicht zu reinigen.

Ich persönliche finde den Keimsprossenmix zwar geschmacklich sehr gut. Habe aber immer wieder das Problem, dass manche Samen sehr schnell sprießen und die anderen eher langsamer. Daher greife ich gerne zu einzelnen Samensorten fürs Glas.

Sprossen ziehen Schritt für Schritt

  • Das Glas und der Tüll müssen sauber sein (Ich wasch nach jedem fertigen Sprossenziehen einfach in der Waschmaschine) Das Glas kommt bei mir aus dem Geschirrspüler, du kannst es aber auch mit kochendem Wasser spülen)…ah ja…die Hände auch sehr gut waschen und am Besten die Samenkörner nicht anfassen.
  • Für ein großes Glas voller Sprossen benötigst du ca. 2 EL voll Samen.
  • Fülle die Samen in das Glas, gib den Tüll darüber und fixiere ihn mit einem Gummiringerl.
  • Danach spülst du die Samen mit Wasser mehrmals durch. Immer wieder Wasser rein und dann ausschütten. Der Tüll ist dein Sieb.
  • Wenn du das letzte Mal gespült hast, füllst du das Glas halb voll mit Wasser. Jetzt beginnt die Einweichzeit. Je nach Samenart ist sie unterschiedlich lange. Wenn du dir Samen zum Sprossen ziehen kaufst, steht die Einweichzeit meist auf der Pkg.
  • Meisten ist man mit ca. 8 Std. gut dabei 😉
  • Nach der Einweichzeit spülst du die Samen ein paar Mal durch. Danach legst du dein Glas schräg in eine Suppenteller oder eine Schüssel. So kann überschüssige Flüssigkeit gut ablaufen und die Samen stehen nicht im Wasser.
  • Die optimale Temperatur zum Keimen liegt bei 18-22°C. Im Sommer ist es meist viel zu Warm im Raum und die Sprossen beginnen so leichter zu schimmeln. Auch direktes Sonnenlicht ist nicht unbedingt empfehlenswert. So trocknen die Samen aus oder erhitzen sehr stark.
  • Den Vorgang des Spülens wiederholst du nun 2-3x pro Tag.

Keimprozess in Bildern

So sehen meine Sprossen am Beginn des dritten Tages aus. Der Keimmix schmeckt schon herrlich. Meine Kinder lieben aber die Rosenkleesprossen mehr. Sie sind würzig aber nicht scharf,

Schimmel?

Wärme und Feuchtigkeit sind optimale Bedingungen für Schimmel. Deshalb solltest du nicht zu viele Samen in dein Glas geben. Die Sprossen benötigen Platz. Sollten deine Samen/Sprossen seltsam riechen, modrig wie im feuchten Keller…dann ist das kein gutes Zeichen. Schimmel ist weiß, breitet sich sehr schnell auf den gesamten Samen aus. Dann ist dein Sprossenexperiment zu Ende. Sprossen mit Schimmel musst du entsorgen!

Haben deine Sprossen jedoch nur „haarige Beinchen“ 😉 handelt es sich wahrscheinlich um Wurzeln. Das kann Schimmel zum Verwechseln ähnlich sehen. Es sind jedoch feinste Wurzeln, die sich bei Keimsaaten entwickeln können.

Erntezeit

Je nach Samenart ist die Keimdauer unterschiedlich lange und meist auf der Verpackung angegeben. Pi mal Daumen kann man sagen, dass die Sprossen erntefähig sind, wenn sie ca. 2-3 Länge des Samen haben.

Zu langes keimen kann manche Sprossen bitter machen.

Diese Linsensprossen sind ein gutes Beispiel für zu lange Keimzeit. Sie hatten schon deutliche Bitternoten.

Roh genießen oder besser erhitzen?

Sprossen von Hülsenfrüchten wie Sojabohnen, Mungobohnen (hier gibt es wiedersprüchliche Lektüre) und Kichererbsen sollten man nicht roh essen. Durch das Blanchieren oder Anbraten kommt es zwar zu einem Nährstoffverlust. Es werden aber auch gesundheitsschädliche Hämaglutinine und Enzym-Inhibitoren abgebaut.

Bei anderen Sprossen ist penibel auf Hygiene zu achten. Vor allem Menschen mit geschwächtem Immunsystem wie ältere Personen, Schwangere oder erkrankte Menschen, sollen Sprossen nur erhitzt verzehren.

Gekaufte Sprossen sollte man unbedingt rasch verzehren und vorher gut waschen. Schau dir die Sprossen auch genau an und rieche daran. So kannst du eventuell Schimmel oder Fäulnis bereits vor dem Kauf erkennen.

Haltbarkeit von Sprossen

Bewahre deine Sprossen im Kühlschrank bei 5°C auf. Sie lassen sich 2-3 Tage aufbewahren. Damit sie möglichst sauber in den Kühlschrank kommen, solltest du sie vorher nochmal spülen und trocknen lassen. Dann kannst du ein Glas mit Küchencrep auslegen und die Sprossen hinein geben. Aber bitte den Deckel nicht fest verschließen. Sprossen brauchen Luft.

Verwendungsmöglichkeiten

Sprossen sind vielfältig einsetzbar. Topping für Brote, im Salat, zur Käse-Jause, als Vitaminbombe in der veganen Ernährung, im Brotteig, als Topping für Suppen, Bestandteil von asiatischen Gerichten…

Print Friendly, PDF & Email