Meal prep - kochst du vor? - ProErnährung // Ernährungsberaterin, Diätologin in Linz und St. Martin im Mühlkreis
Zur Übersicht

Meal prep – kochst du vor?

Von Andrea, 28. März 2019

Früher sagte man „vorkochen“ heute heißt es „Meal prep“. Ob es dadurch einfacher wird den eigenen Schweinehund zu überlisten und die Mahlzeiten vorzubereiten, sei dahin gestellt. Mit der Begriffs-Modernisierung wird aber auch gleichzeitig mit so manchem Vorurteil aufgeräumt. Was ist also Meal prep und warum kann es deinen Ernährungsalltag bereichern?

Was ist Meal prep?

Man bereitet Gerichte oder zumindest Komponenten davon im Voraus vor. Das hat nicht nur den Vorteil, dass man durch die Planung weniger Zeit beim Einkaufen benötigt, sondern auch, dass man durch die Planung einen gesünderen Lebensstil fördern kann. Ob man seine Abendmahlzeiten vorbereitet oder sich Gerichte fürs Büro kocht, das Prinzip ist immer das Gleiche.

Ist Meal prep etwas für mich? Bewertung aus diätologischer Sicht

  • Möchtest du gesündere Gerichte zu Mittag essen, dein Arbeitsumfeld bietet aber kein Möglichkeit bewusst zu essen an? Dann ist Meal prep optimal um einfache und schnelle Gerichte in der Arbeit zu genießen.
  • Falls du auch deine Familie mit Essen versorgst, kennst du sicher den Stress gleich nach der Arbeit ein gesundes und auch schnell kochbares Gericht auf den Tisch zu zaubern. Da zahlt sich Vorkochen auf jeden Fall aus! Das mindert Stress und die Häufigkeit von Würstel und Toast 😉
  • Gehörst du vielleicht zu der Gruppe von Menschen mit Allergien oder Nahrungsmittelintoleranzen? Auch dann macht es Sinn, selbst für sein Essen zu sorgen.

Meal prep – wie geh ichs an? In 3 Schritten zum Office Food

  1. Plane deine Meal-prep Woche. z.B. wenn du Mo-Do eine Mittagsgerichte vorbereiten möchtest, solltest du dir einen Speiseplan erstellen.
    • Wähle Speisen mit Komponenten die du eventuell zweimal pro Woche verwenden kannst (z.B. gleich mehr Quinoa zubereiten und im Kühlschrank aufheben)
    • Saisonale Gerichte erleichtern den Einkauf und sind dazu gesünder bzw. umweltbewusster
    • Vielleicht möchte eine Kollegin oder ein Kollege ja mitmachen. Abwechselnd kochen ist noch zeitsparender und du lernst so vielleicht neue Gerichte kennen. Und ich hab mir sagen lassen, dass Liebe durch den Magen geht 😉
  2. Wähle Gerichte, die man gut vorkochen kann und vor allem AUCH GUT AUFBEWAHREN KANN!
    • Oft kommt es aufs Schichten im Glas bzw. Behälter an. So wird Salat nicht matschig…hol dir Inspirationen bei unserem Kochworkshop (Infos siehe unten)
    • Dressings in einem separaten Glas transportieren, Nudeln sehr bissfest garen usw.
  3. Das richtige Geschirr. 
    • Ich persönlich bin ein Fan von wieder verwendbaren Behältern. Praktisch sind Teile aus Glas, die kann man gut reinigen, super erhitzen oder auch tief frieren.
    • Schon Oma wusste um die Vielseitigkeit von Einmachgläsern jeder Art. Die sind super zum Transportieren und leicht zu reinigen!

Du hast Lust „Meal prep“ auszuprobieren und möchtest Tipps und Rezepte?

Mealprep_fb_beitrag

Kochworkshop Meal prep

Wann: Mittwoch 5.Juni 2019 um 18 Uhr
Wo: Küche der FH Linz (Elisabethstraße 15-19, 4020 Linz) 2. Stock

IMG_5776_edited

Meal prep – was erwartet dich?

  • 7 Gerichte, optimal zum Mitnehmen ins Büro/die Arbeit
  • wertvolle Rezeptinfos und Zubereitungstipps (Alternativen, Abwandlungsmöglichkeitn, Einkauf usw.)
  • wir kochen in 2er Teams und essen anschließend gemeinsam (Hunger erwünscht)
  • Du bekommst dein selbst gekochtes Gericht gleich für den nächsten Tag mit nach Hause.
IMG_5756_edited

Kosten: 94 Euro inkl. Lebensmittel, Getränke und dein selbst gekochtes Essen für den nächsten Tag.

Teilnehmeranzahl 12 Personen

Anmeldemöglichkeiten bei Andrea:
office@proernaehrung.at oder 0664/1464811

per SMS, Whatsapp oder ganz altmodisch – anrufen 😉